Tapfer Tapas essen

Tapfer Tapas essen
12 Nov 2009
[Eine Tapa (span. „Deckel“, „Abdeckung“) ist ein kleines Appetithäppchen, das in Tapas-Bars üblicherweise zu Wein, jedoch auch zu Bier gereicht wird. Tapas im engeren Sinne sind kostenlose Beilagen zum Getränk.]

 

Die Tradition der Tapas geht darauf zurück, dass man eine Scheibe Schinken oder Käse auf das Glas legte, um das Getränk vor Insekten zu schützen. Über die Jahrhunderte hat sich draus eine ganze Reihe an Leckerein entwickelt, die am frühen Abend zu den Getränken gereicht werden. Das meiste kann dabei nicht mehr dazu verwendet werden, das Glas abzudecken. Verbreitete Tapas sind Patats Bravas (Kartoffelstückchen mit scharfer Soße) und der ensaladilla rusa, ein Kartoffelsalat mit viel Mayonnaise. Zu den feineren Tapas gehören Muscheln, Fleischspieße und Schnecken. Wer diese Leckereien nicht gewohnt ist, muss schon das ein oder andere Mal die Zähne zusammenbeißen, wenn es der Kellner besonders nett meint und diese etwas außergewöhnlicheren Tapas serviert.
Oft tun es aber auch ein Schälchen Oliven oder eine liebevoll belegte Scheibe Baguette. Nicht selten fällt danach das Abendessen etwas kleiner aus als geplant. Aber die Leckereien zum Wein sind auch einfach unwiderstehlich.
share

wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.