In eigener Sache

28 Jan 2010
Es ist schon komisch, da will man unbedingt ins Ausland, mal ein Weilchen Abstand von den altbekannten Dingen und Menschen nehmen und genau dann ist doch der Kontakt (zumindest zu einigen Menschen) ploetzlich besonders eng. Ich merke es immer wieder, wenn ich in fremden Laendern verweile, dass ich trotz der geografischen Entfernung meiner Familie besonders nahe bin. Ich schreibe Mails, Kurznachrichten und telefoniere stundenlang ueber skype. Gerade durch die vielen neuen Erfahrungen und aufregenden Erlebnisse merkt man auch immer wieder besonders deutlich, was man an seiner Heimat hat.
Und wie uns das Internet wunderbar vernetzt. 2001 noch, als ich in Neuseeland zur Schule ging, schrieb ich Briefe und telefonierte mit Billig-Vorwahlen am Telefon. Es war damals manchmal schade Erlebnisse und Gefuehle nicht direkt austauschen zu koennen. Was ich in meine Briefe schrieb lag meistens schon viele Tage in der Vergangenheit bis der Empfaenger es las.
Es ist ohne Zweifel schoen einen Brief zu bekommen, aber ich bin froh, dass es das Internet gibt.
Und jetzt ist es ploetzlich weg. Nein, natuerlich nicht wirklich: mein Laptop ist kaputt und ich habe zu Hause keinen Zugang mehr. Was eigentlich auch nicht besonders schlimm ist, da man heute ja fast an jeder Ecke im Internet surfen kann. So zum Beispiel auch an meiner Fakultaet. Aber es ist trotzdem ein komisches Gefuehl morgens nicht beim ersten Kaffee online die Nachrichten zu lesen, mittags nicht kurz mit jemand zu skypen und abends nicht die neuesten Beitraege in der ARD-Mediathek zu schauen.
Aber auch das ist eine Erfahrung. Vielleicht keine typisch spanische – obwohl, wenn ich daran denke, dass der Computerladen schon alleine fuer eine Fehleranalyse meines Geraetes 15 Tage braucht, dann vielleicht schon.
Jedenfalls muss auch dieser Blog unter meiner Laptop-Losigkeit leiden, aber vielleicht werde ich ab und an weiterschrieben und die Fotos dann einfach nachliefern.
share

wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. hab dich lieb!….u jetzt müssen wir emailen und sms….besos

  2. “Wer dauerhaften Erfolg haben will, muss sein Vorgehen ständig ändern.” Nicolo Machiavelli…..ich bin Dir trotzdem nah

  3. Danke! :) – an beide.
    Der Spruch ist super. Ja, ich glaube der ist mein neues Motto :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *