Noch ein Rhabarberkuchen

Noch ein Rhabarberkuchen
09 Jun 2013

Da mich jetzt überall der Rhabarber so verführerisch anlacht, gibt es noch einen Rhabarberkuchen. Einfacher zu backen als der letzte und uns hat er sogar noch besser geschmeckt. Am besten selbst ausprobieren!

Das Rezept habe ich auf lecker.de gefunden. Anstelle der Speisestärke habe ich Vanillepuddingpulver benutzt, ich denke das könnte man aber auch ganz weglassen.

Und was Euer Lieblingsrezept für Rhabarberkuchen?

share

wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Ich liebe Rhabarberkuchen und deiner sieht superlecker aus! :)

  2. Mh….. der Kuchen sieht so lecker aus. Kannst du mir vielleicht JETZT ein Stückchen rüber zaubern?! ;)

  3. Liebe ekule le, das würde ich sehr gerne. Sobald mal endlich jemand die Funktion um Essens übers Internet sekundenschnell zu verschicken erfunen hat, bin ich die erste, die davon gebrauch macht (in beide Richtungen natürlich :-) ).

  4. Oh, früher hab ich Rhabarber geliebt. Meine Oma hat immer Kompott davon gemacht. Ehrlich gesagt hab ich völlig vergessen wie der schmeckt, aber ich denke ich liebe ihn immer noch;-)Dein Kuchen sieht jedenfalls sehr sehr lecker aus. GLG Silvi

  5. Katharina Schauenburg : Juni 13, 2013 at 8:27 pm

    OH!MEIN!GOTT!
    ich liebe rababerkuchen ja grundsätzlich schon sehr aber DIESER toppt alle!

  6. Dein Kuchen sieht wirklich zum Anbeißen gut aus!! *Q* Leider sind wir bei mir in der Familie sehr unbegabt, was das Backen angeht. Keine Ahnung… Liegt es daran, dass wir Asiaten sind und nur für Frühlongsrollen und gebratene Nudeln bestimmt sind?? xP

    Lieben Gruß
    Ina

    http://www.petite-saigon.com

  7. hm,lecker, ich würde die Funktion übers Internet auch gerne nutzen ;-) und wenn ich die Fotos von Antwerpen anschaue bedaure ich es fast nicht doch noch ein, zwei Tage auf dem Rückweg von England drangehängt zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.