Nussschnitten deluxe | Rezept

Nussschnitten deluxe | Rezept
02 Jun 2016

Für unseren Urlaub am Lago Maggiore über Pfingsten war ich auf der Suche nach einem Rezept für die perfekten Nussschnitten. Warum? Weil meine Mama dort unter anderem ihren Geburtstag gefeiert hat und sie Nüsse über alles liebt. Also wollte ich neben dem Geburtstagskuchen noch etwas richtig schön nussiges backen. Außerdem dachte ich auch nicht ganz uneigennützig, dass so ein paar lecker power Schnitten ja nie schaden können. Das Problem war allerdings die Rezeptsuche. Ich habe eine ganze Weile die verschiedensten Begriffe gegoogelt, aber kein Rezept gefunden, dass mich richtig überzeugt hat. Also habe ich kurzerhand selbst ein Rezept für Nussschnitten zusammen gebastelt. Und weil das Ergebnis bei der ganzen Familie so gut ankam, gibt es das Rezept jetzt auch hier.

Nüsse für das Nussschnitten Rezept

Zutaten für die Nussschnitten

Für den Teig:

250 g Mehl
170 g Zucker
45 g gemahlene Haselnüsse
100 g Margarine
2 Eier
1 TL Backpulver

Für die Nussmaße:

ca. 380 g gemischte Nüsse und Kerne
Ich habe genommen:
60 g Walnüsse
194 g Haselnüsse
70 g Mandeln
40 g Sonnenblumenkerne
20 g Kürbiskerne

100 g Zucker
130 g Honig
80 g Butter
5 El Sahne
1 Prise Salz
ca. 2-3 EL Marmelade (nach Wunsch)

Nüsse für die Nussschnitten

Zubereitung der Nussschnitten

Die Zutaten für den Teig verrühren. Der Teig der so entsteht ist recht feucht. Daher am besten kühl stellen, bis die Nussmasse fertig ist.

Die Nüsse grob hacken. Dann Zucker, Butter und Honig in einem großen Topf schmelzen und leicht karamelisieren lassen. Die Sahne untermischen und noch kurz köcheln lassen. Nun den Topf vom Herd nehmen und die Nüsse unter die Masse mischen.

Den Teig am besten direkt in eine Form drücken. Ich habe ihn nur grob ausgerollt, weil er so weich war und dann einfach mit den Händen in seine Form gedrückt. Als Form habe ich eine Brownie- bzw. Auflaufform genutzt, die genau halb so groß ist wie ein normales Backblech.

Nussschnitten auf Backblech

Auf den Teig habe ich eine hauchdünne Schicht Waldbeer-Marmelade verstrichen. Diese hat man hinterher aber nicht wirklich geschmeckt, von daher kann man sie wahrscheinlich genauso gut weg lassen. Dann wird noch die Nussmasse drauf verteilt. Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20-25 Minuten bei 180 Grad backen. Am besten zwischendurch immer mal wieder in den Ofen schauen, und die Nussschnitten herausholen, wenn der Teig und die Füllung schön golden aussehen.

Die Nussschnitten abkühlen lassen und wenn sie nur noch lauwarm sind, in mittelgroße Ecken schneiden. Diese auf einem Kuchenrost vollständig kalt werden lassen und dann am besten in einer Blechdose lagern – wenn sie denn nicht direkt alle weggefuttert werden.

Nussschnitten

Nuss-Tarte

share

wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.