Weihnachtsbäckerei | Rezept

Weihnachtsbäckerei | Rezept
22 Dec 2016

Eure Weihnachtsbäckerei wurde dieses Jahr noch nicht eröffnet? Oder alle Plätzchen sind schon vernascht? Dann ist es jetzt höchste Zeit, schnell noch ein bisschen zu backen. Ich finde, das Plätzchenbacken gehört unbedingt zur Weihnachtszeit dazu und stimmt so richtig schön auf den Heiligabend ein.

Für mich ist jetzt die Weihnachtsbäckerei beendet. Ich habe in diesem Jahr fünf Sorten Plätzchen gebacken, was absoluter Rekord ist. Und das, wo ich ursprünglich dachte, dass ich mit dem Baby zu gar nichts komme. Aber ab und zu schläft die Kleine doch friedlich in ihrer Hängematte oder schaut mir ein Weilchen aus ihrer Wippe beim Werkeln zu. Und so haben wir schon im Advent ein paar leckere Plätzchen gegessen. Die meisten sind aber gut in Dosen verpackt und warten darauf, an Heiligabend und den Weihnachtstagen vernascht zu werden.

Butterplätzchen

Vanillehörnchen

Meine absoluten Lieblings-Weihnachtsplätzchen sind Vanillehörnchen nach dem Rezept meiner Mutter. Ich habe mich irgendwie nie daran getraut, dabei ist das Rezept wirklich einfach. Man muss nur etwas Geduld mitbringen, um die kleinen Hörnchen zu formen.

Vanillehörnchen

Obwohl meine Vanillehörnchen sehr gut geworden sind und von verschiedenen Testessern auch gelobt wurden, so kommen sie für mich nicht ganz an die meiner Mutter ran. Aber das wird wahrscheinlich immer so bleiben. Wer aber die Plätzchen meiner Mutter nicht kennt, der wird von seinen eigenen Vanillehörnchen begeistert sein. Vor allem wenn ihr den Tipp meiner Mutter beachtet: So richtig gut schmecken die Hörnchen nur mit Bio-Zutaten.

Zutaten:

250 g Butter
250 g Mehl
125 g Puderzucker
200 g gemahlene Haselnüsse

Puderzucker und ein Päckchen Vanillezucker, um die Vanillehörnchen darin zu wälzen

Vanillehörnchen

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Da dieser recht klebrig ist, den Teig am besten mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann daraus mit den Händen kleine Hörnchen formen und diese auf ein Backblech setzen. Die Plätzchen bei 180 Grad Umluft so lange backen, bis sie gerade anfangen leicht braun zu werden.

Die Bleche aus dem Ofen nehmen und die noch warmen Vanillehörnchen in einer Mischung aus Puderzucker und Vanillezucker wälzen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann in einer Blechdose lagern.

Vanillehörnchen mit Puderzucker

Butterplätzchen

Zutaten:

120 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eigelb
1 Prise Salz
250 g Butter
350 g Mehl
1 TL Backpulver

evtl. 1 Eigelb, 2 EL Milch und eine Handvoll Mandeln (gehakt)

Butterplätzchen

Zubereitung der Butterplätzchen:

Puderzucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig schlagen. Dann die Butter dazugeben und noch einmal richtig gut durchrühren. Zum Schluss Mehl, Salz und Backpulver unterkneten. Eventuell den Teig mit den Händen noch einmal richtig durchkneten. Da der Teig recht klebrig ist, diesen vor der weiteren Verarbeitung im Kühlschrank mindestens eine Stunde kalt werden lassen. Nur wenn der Teig sehr matschig ist, noch ein kleines bisschen Mehl hinzufügen.

Butterplätzchen

Den Teig am besten in vier Portionen teilen und diese nacheinander aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und mit einem Ausstechförmchen Plätzchen ausstechen. Diese auf ein Backblech setzen. Man kann die Plätzchen nun einfach so lassen, oder aber das Eigelb mit zwei Esslöffel Milch verrühren und die Plätzchen damit bestreichen und mit einigen Nüssen bestreuen.

So oder so die Butterplätzchen im Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 10 Minuten backen. Die Butterplätzchen sind fertig, wenn sie leicht goldbraun sind.

Weitere Rezepte der Weihnachtsbäckerei

Haferflocken-Plätzchen

Ein weiteres tolles Rezept für die Weihnachtsbäckerei sind Kokos-Schoko-Makronen. Auch diese Plätzchen sind einfach zuzubereiten und super lecker. Ich habe das Rezept schon im Rahmen der Plätzchenparade “Makronen – 5 x anders” veröffentlicht. Außerdem habe ich Plätzchen mit Haferflocken sowie Schoko-Plätzchen gebacken.

Haferflocken-Plätzchen

Zutaten für die Schoko-Plätzchen

250 g Mehl
30 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver
80 g Zucker
1 Ei
150 g Butter
etwas Zimt
Himbeermarmelade
Puderzucker

Schoko-Plätzchen

Zubereitung der Schoko-Plätzchen

Aus allen Zutaten, außer der Marmelade und dem Puderzucker, einen Knetteig herstellen. Diesen etwas kaltstellen. Dann ausrollen und mit einem Ausstechförmchen Plätzchen ausstechen. Wer verschiedenen Formen verwendet sollte darauf achten, dass pro Plätzchen immer zwei gleiche Formen gebraucht werden.

Die Plätzchen auf ein Backblech legen und bei 180 Grad etwas 10 Minuten backen – wie lang genau die Backdauer ist, hängt von der Größe der Plätzchen ab. Also lieber einmal zu viel in den Ofen schauen.

Die Schoko-Plätzchen etwas abkühle lassen, dann jeweils ein Plätzchen mit Marmelade bestreichen und ein zweites Plätzchen darauf legen. Beide leicht zusammendrücken. Die Plätzchen nun richtig auskühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestäuben und bis zum Verzehr in einer Blechdose lagern.

Schoko-Plätzchen

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *