Kreolische Küche: Kulinarische Genüsse auf Mauritius

Kreolische Küche: Kulinarische Genüsse auf Mauritius
25 Nov 2015

Mauritius bietet mit seiner tollen Landschaft den Augen jede Menge Eindrücke. Aber auch der Gaumen kommt hier nicht zu kurz. Von einfachen Straßen-Imbissen bis hin zu erstklassigen Restaurants gibt es jede Menge Gelegenheiten, um die Geschmacksnerven zu verwöhnen.

Auf Mauritius treffen so viele Kulturen, Küchen und Aromen aufeinander, dass die Auswahl an Speisen nahezu unbegrenzt scheint. Wer hier nichts findet was ihm schmeckt, ist selber Schuld.

Die Kreolische Küche auf Mauritius steht für eine Mischung aus verschiedensten Einflüssen. In ihr zeigen sich die indischen, chinesischen und französischen Ursprünge der Mauritianer. Verfeinert wird das Ganze von zahlreichen Gewürzen.

Koch auf MauritiusStreet Food auf Mauritius

Dass ihr unbedingt ein paar Leckereien an einem der Straßenstände kaufen müsst, habe ich ja schon hier geschrieben. Auf dem Markt in Port Louis, am Strand oder irgendwo am Wegesrand: Überall gibt es kleine Stände oder Fahrräder, auf denen die Besitzer selbst gemachte Leckereien verkaufen. Das ist sehr authentisch,  günstig und zumeist vor allem sehr gut.

Street Food

Dumplings

Mein Tipp für Feinschmecker

Wer in stilvollem Ambiente die gehobene Gastronomie auf Mauritius genießen möchte, ist zum Beispiel in The Residence genau richtig. Wir haben hier auf jeden Fall das beste Essen auf unserer Mauritius-Reise gegessen.

Wer in dem Hotel wohnt (mein Bericht dazu hier), kann für das Abendessen entweder einen Tisch in „The Dining Room“ oder in „The Plantation“ reservieren. Vor allem das zweite Restaurant ist für seine Küche bekannt und auch bei Gästen beliebt, die nicht im Hotel wohnen.

The Residence Mauritius

Hotelgäste finden einen Wochenplan auf dem Zimmer der zeigt, was einen am jeweiligen Abend in den Restaurants erwartet. In einem der beiden kann man immer das Tagesmenü oder á la Carte essen, in dem anderen gibt es Bufett zu einem bestimmten Thema. Außerdem finden kulturelle Veranstaltungen statt, wie etwa die Aufführung des mauritischen „Sega-Tanzes“.

Wir haben uns am ersten Abend für das asiatische Bufett in „The Dining Room“ entschieden. Da „asiatisch“ ja ziemlich viel umfasst, schließen wir kleine Wetten ab, welche Gerichte bzw. Länder wohl auf dem Bufett präsentiert sein werden. Wir haben mit allem Recht. Die Auswahl ist wirklich vielfältig. Von japanischem Sushi, über eine chinesische Fischpfanne bis hin zu thailändischem Gemüse ist alles vorhanden.

Dumpling Suppe

Asiatischer Salat

Kreolische Genüsse im Hotel

Am zweiten Abend essen wir in „The Plantation“. Das Restaurant liegt etwas abseits vom Hauptgebäude direkt am Strand. Wir bekommen einen Tisch auf der Terrasse nur einige Meter vom Meer entfernt. Gäste können hier mauritische bzw. kreolische und asiatische Gerichte wählen. Außerdem wird ein Menü vorgeschlagen, das uns auch der Kellner noch einmal besonders empfiehlt. Also entscheiden wir uns dafür. Ich wähle die Varinate mit Fisch, der Mann die mit Fleisch. Die Wahl ist in beiden Fällen ein Volltreffer. Schon auf den ersten Blick sehen die Gerichte toll aus und genauso schmecken sie auch.

Restaurant The Plantation

Als Gruß aus der Küche bekommen wir ein kaltes Süppchen gebracht. Zur Vorspeise esse ich mauritische Snacks mit einem Korriander-Chutney. Der Mann bekommt Hühnchenspieße mit Apfel-Raita (indisches Joghurt-Gericht) und Tamarinden Sauce. Als Hauptspeise isst er Rinderfilet mit gegrilltem Gemüse und Pfeffersauce, ich bin von meinem thailändischen Fisch-Curry mit Kokosmilch-Schaum und Duftreis begeistert. Den Abschluss macht ein Schokoladen-Trio mit Minz-Creme und einem Sesam-Cracker.

Danach sind wir satt und glücklich. Während wir beim Essen vor allem auf die Teller konzentriert waren (sorry, dass die Fotos nicht besser sind, aber es war einfach sehr dunkel), genießen wir jetzt noch das schöne Ambiente – das flackernde Kerzenlicht, den Strand und das Meer vor uns.

Kreolische Snacks

Maritianische Spieße

Rind auf kreolische Art

Fisch Curry Mauritius

Kreolischer Nachtisch

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Klingt ja schon sehr lecker und sieht auch sehr fein aus. Ich finde Essen sowieso immer wichtig und im Urlaub eh. Da will ich komplett genießen. Und wenn das Essen dann nicht so besonders ist, finde ich das echt schade. Ich glaube, ich würde dort wohl auch was finden, was mir schmeckt ;-) und ich denke, vlt. sollte ich dann doch mal ein paar kreolische Rezepte raussuchen und nachkochen (lassen).
    Liebe Grüße, Katha

  2. Dein Artikel weckt sehr schöne Erinnerungen… Wir haben unsere Hochzeitsreise nach Mauritius gemacht und mir ist vor allem ein Straßenfest in Port Louis mit den vielen leckeren Streetfood-Ständen in Erinnerung geblieben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *