Familienurlaub am Lago Maggiore

Familienurlaub am Lago Maggiore
26 May 2016

Vor Jahren, als meine beiden Geschwister und ich noch Kinder waren, sind wir jedes Jahr über Ostern mit unseren Eltern zum Familienurlaub am Lago Maggiore in Italien gefahren. Der Wohnwagen wurde vollgepackt und dann ging es los Richtung Süden. Ungefähr zehn Jahre lang haben wir auf dem gleichen Campingplatz beim Ort Cannobio auf der italienischen Seite des Sees unseren Urlaub verbracht.

Eigentlich sind wir alle nicht so, dass wir in den Ferien immer wieder an die gleichen Orten fahren. Dazu gibt es auf der Welt viel zu viel zu entdecken. Der Urlaub am Lago Maggiore ist aber für uns alle eine wunderschöne Konstante geworden. Hier is es immer schon viel frühlingshafter als in Deutschland. Die Blumen blühen schon an Ostern in allen Farben, Palmen verbreiten mediterranes Flair und in dem italienischen Örtchen kann man wunderbar la dolce Vita genießen. Herrlicher duftender Espresso, leckeres italienisches Eis und große Pizzen gehören auf jeden Fall zu diesem Urlaub dazu. Außerdem verschiedene schöne Wanderungen, Federball spielen, am See entspannen und die Sonne genießen.

Wandern beim Familienurlaub

Familienurlaub am Lago Maggiore reloaded

Irgendwann wurden wir Kinder aber einfach zu groß. Der Wohnwagen wurde verkauft und wir sind nicht mehr mit unseren Eltern in Urlaub gefahren. Trotzdem haben wir immer wieder gerne an unseren Familienurlaub am Lago Maggiore zurück gedacht. Meine Schwester, ekulele, ist sogar ein paar Mal mit ihrem Freund und dann Mann an den See gefahren. Und meine Mutter hatte schon vor ein paar Jahren das erste Mal die Idee, dass es doch toll wäre, wieder einmal mit allen Mann am Lago Maggiore Urlaub zu machen. Auch uns „Kindern“ gefiel der Vorschlag. Allerdings war es gar nicht so einfach, einen Urlaub für acht Erwachsene (unsere Eltern, wir drei Kinder mit Partnern) und inzwischen auch ein Kleinkind zu planen.

Cannobio am Lago Maggiore

Urlaubsplanung für 3 Generationen

Zum einen musste ein Zeitraum gefunden werden, in dem alle Urlaub nehmen können und auch sonst keine wichtigen Termine dazwischen kommen. Zum anderen wollten wir eine Ferienwohnung oder ein Haus mieten, in dem wir alle zusammen unterkommen konnten. Also keine zwei oder drei kleine Wohnung oder sogar Hotelzimmer, sondern eine Ferienunterkunft, in der zwar jedes Paar ein eigenes Zimmer hat, es aber auch einen großen Gemeinschaftsbereich gibt, mit Esstisch, an dem alle Platz finden, entsprechend großer Küche und so weiter. Meine Mutter hat ganz schön lange das Internet durchforstet, bis sie ein geeignetes Objekt gefunden hat. Vor knappe einem Jahr war es dann soweit: Es wurde tatsächlich ein Ferienhaus am Lago Maggiore gebucht. Wir hatten also genügend Zeit zur Vorfreude.

Sant Agata am Lago Maggiore

Wandern, chillen und genießen

Kurz vor Pfingsten geht es dann tatsächlich los. Schon die Anfahrt wird zu einem kleinen Erlebnis, da wir  gemeinsam mit nur zwei Autos zu fahren. Entsprechend sind wir bis oben hin bepackt. Aber zum Glück bekommen wir dann doch noch alle Türen zu.

Unser Haus, Casa Greta, liegt in dem Dörfchen Sant Agata, etwas oberhalb von Cannobio. Von der großen Terrasse und dem kleinen Garten hat man einen schönen Blick auf den See. Auch drinnen kann das Haus überzeugen. Es gibt vier Schlafzimmer – zum Teil sehr geräumig – und zwei Badezimmer – eines davon auch richtig groß. Außerdem verfügt das Haus über einen großen offenen Raum, mit einer Küche, einem großen Esstisch sowie einer ebenfalls ziemlich großen Sofalandschaft. Die meiste Zeit verbringen wir allerdings auf den Liegestühlen oder an der langen Tafel auf der Terrasse. Hier frühstücken wir mit Blick auf den See und essen auch zu Abend. Nur ab und zu ist der Wind so frisch, dass wir doch lieber drinnen speisen.

Tagsüber teilt sich unsere kleine Reisegruppe immer mal wieder auf. Während die einen wandern gehen, fahren andere nach Verbania zum Shoppen oder sonnen sich einfach entspannt beim Haus. Es gibt aber auch Tage, an denen wir alle gemeinsam unterwegs sind. So geht es am Sonntag mit allen Mann auf den Markt in Cannobio. Zweimal brechen wir auch vollzählig zu einer kleineren Wanderung auf.

Das Schöne ist, dass sich immer genügend Personen für die verschiedenen Aktivitäten finden. So spielen zum Beispiel die einen Karten, während die anderen lieber lesen. Es gibt es ein Boule-Turnier und gleichzeitig eine gemütliche Plausch-Runde in der Sonne. Und meine Schwester bekommt sogar ab und zu ein Stündchen Kinderfrei, wenn jemand anderes den jüngsten Spross unserer großen Familie gespaßt. Allerdings ist der Kleine aktuell am allerliebsten bei seiner Mama, was die Fremdbetreuung etwas erschwert.

Wanderung beim Familienurlaub am Lago Maggiore

italienische Köstlichkeiten

Käse auf dem Markt in Cannobio

Fazit: Familienurlaub am Lago Maggiore

Im Vorhinein habe ich mir schon ein paar Gedanken gemacht, wie so ein Familienurlaub am Lago Maggiore mit drei Generationen wohl ablaufen wird. Wir verstehen uns alle sehr gut, doch normalerweise sehe ich meine Eltern, Geschwister und deren Partner nicht viel länger als maximal ein Wochenende am Stück. Eine ganze Woche zusammen in einem Haus ist da natürlich etwas anderes. Ich habe mich total darauf gefreut von morgens bis abends mit allen zusammen zu sein. Ein paar Gedanken habe ich mir aber auch gemacht, ob wir uns nach ein paar Tagen nicht vielleicht gegenseitig nerven oder irgendwelche Streitereien ausbrechen.

Die Bedenken waren allerdings unbegründet. Alles in allem haben wir uns wirklich super verstanden. Den ein oder anderen Moment des Angenervtseins, Motzens oder Beleidigseins von dem ein oder anderen Familienmitglied will ich nicht verschweigen. Die allermeiste Zeit verlief der gemeinsame Urlaub aber absolut harmonisch und einfach wunderschön. Wieder zurück in unserem Zweipersonenhaushalt vermisse ich erst einmal das fröhliche Treiben und die lange Tafel bei den gemeinsame Essen. Ich denke also, unser Familienurlaub hat also auf jeden Fall Wiederholungspotenzial.

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Oh, ich bin stark für eine Wiederholung :) Es war sehr famos mit euch allen und ja, ich habe es genossen, auch mal ein paar Minütchen ohne mein Klammeräffchen zu sein ;)

  2. Oh. Schön. Tolle Bilder – mal wieder. Macht Lust auf Urlaub. Ich finde ‘Markt-Bilder’ ja immer unglaublich faszinierend. So bunt und abwechslungsreich und Wasser-im-Mund-zusammenlaufen-lassend.
    Ich hätte etwas Respekt davor mit der kompletten Familie meines Freundes (Eltern, drei Geschwister mit ihren Familien) in eine gemeinsame Unterkunft wegzufahren, wobei es bei uns auch einfach zu unterschiedliche Ansichten von Freizeitgestaltung und Umgang mit den Kindern (aktuell sechs, bald acht Minis von 0-6 Jahren) gibt.
    Im übrigen: habe mich gefreut zu sehen, dass es sich schon ganz gewaltig unterm T-Shirt kugelt. Bald ist dann also beim Familienurlaub nicht mehr nur ein Kleinkind dabei… Ich wünsche dir eine gesunde, stressfreie, entspannte und rundum tolle Schwangerschaft.
    Liebe Grüße, Katha

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *