Weihnachtskuchen | Rezept

Weihnachtskuchen | Rezept
25 Dec 2016

Ihr lieben, ich wünsche Euch wunderschöne Weihnachten! Ich hoffe, ihr hattet alle einen ruhigen, entspannten und wundervollen Heiligen Abend und nun tolle Weihnachtstage.

Zu Weihnachten gehört neben den Geschenken, dem Tannenbaum, Weihnachtsliedern und für manche die Kirche auch gutes Essen. Wir haben früher, als ich selbst noch ein Kind war, an Heilig Abend oft Kartoffelsalat mit Würstchen gegessen. In den letzten Jahren wurde es aber oft etwas aufwändiger und in jedem Fall immer sehr lecker. Auch an den Weihnachtsfeiertagen gibt es immer irgendwo etwas Besonderes zu Essen.

Nachtisch braucht man dabei nicht immer, denn ich finde die Plätzchen aus der Weihnachtsbäckerei reichen dazu absolut aus. Wenn es doch mal noch zusätzlich etwas anderes sein soll, dann kann ich Euch diesen Weihnachtskuchen empfehlen. Er lässt sich recht schnell und einfach zusammenrühren (das ist an Weihnachten ja auch ein nicht ganz unwichtiger Faktor) und schmeckt durch die Orangen darin richtig schön saftig.

Weihnachtskuchen Rezept

Zutaten für den Weihnachtskuchen

150 g Zucker
100g Butter
3 Eier
50 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Kakao
50 g Schokostreusel oder kleine Schokostückchen
100 g Kokosraspeln
50 ml Milch
1 EL abgeriebene Orangenschale
Saft einer Orange (ich habe zusätzlich auch ein paar Stücke Orangenfleisch dazu getan)

Puderzucker zum Verzieren

Weihnachtskuchen mit Sternen

Zubereitung des Weihnachtskuchen

Die Butter mit dem Zucker gut verrühren. Dann die Eier hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät schön schaumig schlagen. Nun die restlichen Zutaten hinzugeben und gut untermischen.

Eine Kastenform fetten und den Teig hinein füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ungefähr 40 Minuten backen. Wenn der Kuchen oben schnell dunkel wird, diesen am besten abdecken.

Den fertigen Weihnachtskuchen kurz auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen. So nun völlig erkalten lassen.

Als weihnachtliche Verzierung habe ich mich für Sterne entschieden. Dazu aus dünnem Karton Sterne ausschneiden, diese auf den Kuchen legen und dann den Kuchen mit Puderzucker bestreuen. Leider ist diese Art der Verzierung nicht besonders haltbar. Noch bevor ich Fotos machen konnte, ist mir etwas an den Kuchen gekommen und hat den Puderzucker verwischt.

Deshalb sieht es auf den Bildern nicht ganz so toll aus. Geschmeckt hat der Weihnachtskuchen aber trotzdem super. Wer eine etwas haltbarere Dekoration wünscht, dem würde ich empfehlen, einfach mit Kuvertüre zu verzieren.

Saftiger WeihnachtskuchenWeihnachtskuchen

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *