Unsere Fotoausrüstung für Reisen – Update

Unsere Fotoausrüstung für Reisen – Update
18 Dec 2016

Zur Reisplanung gehört neben der Recherche des Urlaubsziels u.a. auch die Frage, was alles mit auf die nächste Tour darf. Unsere Fotoausrüstung für Reisen spielt dabei eine wichtige Rolle, denn wir machen gerne Bilder und wollen die Impressionen von unterwegs möglichst optimal festhalten.

Vor einiger Zeit haben wir schon einmal unsere Fotoausrüstung für den Urlaub vorgestellt. Jetzt gibt es ein Update, denn auf unsere nächsten Reisen wird uns neues Fotoequipment begleiten. Neben ein bisschen Zubehör ist die größte Änderung, dass wir mit einer spiegellosen Kamera unterwegs sein werden.

Kamera für Reisen

Bislang war die Canon EOS 1100D unser treuer Reisebegleiter. Ich habe das Gerät vor Jahren recht spontan gekauft, als meine alte Digitalkamera den Geist aufgab und dieses Modell gerade im Angebot war. Schon nach kurzer Zeit waren die Kamera und ich gute Freunde und einige Zeit später freundete sich auch der Mann schnell mit ihr an. Während ich vor allem die Automatik-Funktion genutzt hatte (und damit sehr zufrieden war), beeindrucke mich die Kamera nun noch einmal als ich sah, was der Mann über manuelle Einstellungen alles aus ihr herausholen konnte.

Kurz: Wir sind bis heute glücklich mit der EOS 1100D. Trotzdem haben wir aber auch mit neueren Modellen geliebäugelt, die gerade für Reisen noch geeigneter erscheinen.

Die perfekte Reise-Kamera

Seit ein paar Wochen haben wir nun die Canon EOS M3* im Einsatz und schon jetzt steht fest, dass diese Kamera ab sofort Bestandteil unserer Fotoausrüstung für Reisen sein wird. Wenn man den Mann nach dem Warum dazu fragt, dann hört sich das so an:

“Diese kleine, spiegellose Kamera verfügt über sehr viel größere Fähigkeiten, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Vollgepackt mit aktueller Technik lässt sie wenige Wünsche offen.
Herzstück der EOS M3 ist der 24MP APS-C Sensor, der eine tolle Bildqualität bei einer super Auflösung bietet. Zum Vergleich: Unsere Canon EOS 1100D hatte 12MP und ein deutlich ausgeprägteres Rauschen bei hohen ISO werten.
Zum Fotografieren kann zwischen verschiedenen Motivprogrammen gewählt werden. Natürlich lässt sich die EOS M3 aber auch komplett manuell einstellen, was ich z.B. bei Sonnenauf- und -untergängen oder Nachtaufnahmen gerne nutze. Videos können in FullHD aufgenommen werden. Außerdem zuletzt bietet die M3 Verbindungsmöglichkeiten über WLAN und NFC.”

Zwei Kameras für Reisen

Die beiden Kameras nebeneinander

Ursprünglich auf die Kamera aufmerksam geworden sind wir aber nicht allein wegen dieser Technik, sondern vor allem weil das Modell so schön klein und leicht ist. Damit ist die spiegellose Kamera perfekt für Reisen. Im Vergleich zu unserer alten Kamera ist die Canon EOS M3 deutlich kompakter und auch leichter – letzteres zwar „nur“ 100 Gramm, aber das entspricht immerhin einer Gewichtseinsparung von 20 Prozent. Und nicht zuletzt ist die Verarbeitung sehr gut und die eingesetzten Materialien vermitteln einen hochwertigen Eindruck.

Fotografie bei Nacht

Neue Funktionen, bekannte Handhabung

Was für uns sehr praktisch ist, ist dass alle Einstellmöglichkeiten der Canon EOS M3 sehr ähnlich zu unserer alten Canon Kamera sind und wir uns so sehr schnell an das neue Modell gewöhnt haben. Die Menüführung ist quasi identisch.

Das Einzige, was wir an dem neuen Modell etwas vermissen, ist der Sucher. Wir haben diesen immer gerne genutzt – auch weil man durch das Anlegen der Kamera im Gesicht etwas mehr Stabilität hat. Dafür sind wir aber vom Display der M3 positiv überrascht. Selbst wenn es z.B. bei Sonnenschein sehr hell ist kann man darauf immer das Bild erkennen. Und notfalls könnte man auch einen Aufstecksucher dazu kaufen.

Dafür hat die M3 einige neue Möglichkeiten, die wir an ihr sehr schätzen. Dazu gehört, dass das Display ausgeklappt werden kann. Das erleichtert das Handling bei Aufnahmen in Bodennähe, über Kopf oder auch bei Selfies ungemein. Außerdem kann die Kamera über einen Touchscreen bedient werden, was sehr gut funktioniert. Und nicht zuletzt lieben wir die Funktion, unser Smartphone mit der EOS M3 via WLAN zu verbinden. Man kann die Kamera so über das Smartphone fernzusteuern, die gemachten Bilder darauf anschauen sowie die jpg Aufnahmen direkt aufs Smartphone übertragen. Das ist toll um z.B. direkt von unterwegs per Mail oder Whatsapp ein paar Reisefotos zu verschicken und Familie und Freunde so zeitnah an unseren Abenteuern teilhaben zu lassen.

Kamera mit Klappdisplay

Zum Schluss gibt es noch zwei Punkte, die der Mann als besonders positiv hervorhebt: Das sind zum einen die zwei Rändelräder, die super sind um z.B. Aufnahmeeinstellungen wie Blende und Verschlusszeit einfach und schnell anzupassen. Zum anderen ist praktisch, dass wir mit Hilfe des Canon EF-EOS M Objektivadapter unsere EF und EF-S Objektive, die wir schon von der alten Kamera besitzen, uneingeschränkt weiter verwenden können. Das spart jede Menge Geld, denn trotz Umstieg auf das spiegellose System muss nicht alles neu gekauft werden.

Einziger Wermutstropfen bei der Fotografie mit dem Objektivadapter ist, dass dadurch die Geschwindigkeit des automatischen Fokus reduziert wird. Das ist kein Problem, solange wir Landschaften oder auch Menschen aufnehmen. Als der Mann allerdings Vögel beim Landen auf dem Wasser fotografieren wollte schaffte er es kaum, die schnellen Bewegungen scharf zu bekommen. Da wir aber eher selten Tiere in Aktion fotografieren ist dieser Punkt für uns gut verschmerzbar.

Reiseausrüstung Foto Adapter

Hier seht ihr die EOS M3 mit dem EOS EF-M Adapter und unserem geliebten Canon 50 / 1.8.

Ihr habt es wahrscheinlich schon gemerkt: Nachdem wir die Kamera nun ungefähr zwei Monate in Gebrauch haben, sind wir bislang begeistert. Bis jetzt vermissen wir nichts und vor allem der Mann ist noch motivierter loszuziehen um tolle Momente einzufangen.  Das Fotografieren macht mit der EOS M3 einfach noch einmal mehr Spaß. Was dabei raus kommt sehr ihr natürlich hier auf unserem Blog oder auf unseren Instagram Profilen – besonders auf webundwelt_fotografie.

Fotoequipment für Reisen

*Die Kamera wurde uns von Canon unverbindlich zum Testen geliehen. Unsere Meinung lassen wir davon nicht beeinflussen, sondern berichten genau so, wie wir die Kamera tatsächlich erleben.

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Vielen Dank für den tollen Post…ich bin gerade auf der Suche nach einer neuen Kamera und das hat mir sehr geholfen. Vielleicht bin ich von dieser Kamera genauso begeistert wie Ihr.

  2. Vielen Dank für diesen sehr interessanten Bericht. Die Kamera rückt jetzt mal in meinen Fokus. Werde das gute Stück mal genau unter die Lupe nehmen da bei mir auch eine Neuanschaffung ansteht. Bin gespannt…

  3. Wow, tolle Fotos!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *