Sommer-Gerichte: Meine Lieblingsrezepte für heiße Tage

Sommer-Gerichte: Meine Lieblingsrezepte für heiße Tage
30 Jun 2014

Jetzt im Sommer finde ich es besonders schön über den Markt zu laufen und das bunte Obst und Gemüse zu bestaunen. Ich finde, das macht den Eindruck als ob sonnengereifte Beeren, tiefrote Tomaten sowie vielfältige andere Früchte und Gemüsesorten regelrecht um die Wette leuchten würden. Dann greife ich auch besonders gerne zu. Denn während ich im Winter mich manchmal daran erinnern muss, mehr frisches zu essen, fällt mir das im Sommer ganz leicht. An den warmen Tagen sind Salate, saftiges Obst und leichte Gerichte einfach am leckersten.

Hier meine Top 5 Foods für den Sommer – fruchtig, frisch und mhhh:

1. Salat mit Gurken und Tomaten

Gurken und Tomaten sind für mich DAS Sommer-Food. Gerade mit Tomaten kann man viele tolle Sommer-Rezepte zubereiten, wie z.B. dieses Rezept. Besonders frisch und leicht sind die Beiden aber in Salaten. Ob als Griechischer-Salat mit Feta oder als sättigende Variante mit Bulgur und frischer Minze: Tomaten und Gurken machen dabei immer eine gute Figur. Aber auch Paprika, Radieschen, Möhren und Avocado schmecken in Salaten toll. Für das geschmackliche i-Tüpfelchen sorgen frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Basilikum und Rosmarin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Mais vom Grill

Die Sommermonate sind natürlich auch Grillsaison. Für Vegetarier, Veganer und alle, die Gemüse auf dem Grill mögen, eignet sich der Mais perfekt. Wobei: Mais ist eigentlich gar kein Gemüse, sondern ein Getreide. Aber egal, vorgekocht und mit ein bisschen Butter oder Olivenöl und Salz in Alufolie gegrillt, ist er leicht zuzubereiten und schmeckt einfach lecker. Nicht zuletzt macht es auch noch Riesenspaß, die gelben Körner vom Strunk abzunagen.

3. Selbstgemachtes Eis

Gerade im Sommer liebe ich Eis und könnte davon mehrere Portionen täglich essen. Egal ob Cremeeis, Sorbet oder Wassereis: Ich mag alles was kalt und süß ist. Damit das auf Dauer nicht zu ungesund wird, stelle ich auch selbst Eis her. Das geht ganz einfach, indem man Fruchtsaft einfriert oder aus frischen Früchten Eis herstellt. Dazu einfach das Obst – z.B. Erdbeeren – kleinschneiden und in einem Topf mit etwas Zucker und ein bisschen Wasser kochen, bis die Früchte weich sind. Das Ganze abkühlen lassen und pürieren. Wer es cremiger mag, mischt das Fruchtpüree noch mit etwas Joghurt. Die Masse in Eisförmchen oder andere Gefäße füllen, nach etwa zwei Stunden einen Stiel (oder Teelöffel) reinstecken und am nächsten Tag das Eis am Stiel genießen. Mehr zu selbstgemachtem Eis findet ihr hier. Sowie ein weiteres Rezept für Beeren-Eis hier.

4. Obstsalat, Obstquark und Obstkuchen

Wie ja schon gesagt, esse ich an warmen Tagen auch gerne Obst. Da ich kein Fan von Früchten am Stück bin, schnipple ich mir gerne einen kleinen Obstsalat als Snack, zum Frühstück ins Müsli oder z.B. zu Pfannekuchen. Außerdem liebe ich gerade selbstgemachten Obstquark. Dazu verrühre ich ein Päckchen Magerquark mit etwas Zucker und gebe dann kleingeschnittenes Obst wie z.B. Erdbeeren, Kirschen oder auch Mango dazu. Dann schlage ich einen Becher Sahne und hebe diese unter den Quark. Das schmeckt einfach himmlisch!

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, bin ich ein großer Kuchen-Liebhaber. Und auch Gebackenes verfeinere ich jetzt mit frischen Früchten. Z.B. indem ich einfache Muffins in der Mitte aufschneide und mit Erdbeeren und Sahne fülle. Das geht schnell und einfach und sieht zudem toll aus.

5. Wassermelone!

Kein Rezept im eigentlichen Sinn, aber einfach lecker: Die Wassermelone. Ich finde es gibt im Sommer kaum etwas erfrischenderes, als ein großes Stück Wassermelone. Das rote Fruchtfleisch schmeckt lecker süß, ist sehr saftig und dadurch auch durstlöschend. Da die Wassermelone zu einem Großteil aus Wasser besteht, ist sie außerdem ein Kalorienarmer Genuss, der viele Vitamine (A und C) enthält.

share

wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Oh ja, so schmeckt der Sommer! Ich sitze hier gerade mit einem Melonen-Bauch und könnte noch glatt ein selbstgemachtes Eis essen :D

  2. […] ich vor zwei Jahren schon einmal einen Post zu meinen liebsten Sommergerichten geschrieben habe, dachte ich dass es jetzt mal wieder an der Zeit für eine Aktualisierung wäre. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.