Schoko-Küchlein | Rezept

Schoko-Küchlein | Rezept
10 Feb 2016

Heute zeige ich Euch eines meiner Lieblingsrezepte: Schoko-Küchlein mit weichem Kern. Diese sind sooo lecker. Am besten, ihr esst sie direkt noch lauwarm zum Nachtisch. Sie schmecken aber auch noch kalt am nächsten Tag zum Kaffee einfach himmlisch.

Ich habe mich ja lange nicht an Küchlein mit weichem Kern gewagt, weil ich dachte, dass das viel zu schwierig ist. In diesem Rezept zeige ich Euch aber einen Trick, wie das ganz einfach und wirklich jedem gelingt.

Zutaten für die Schoko-Küchlein

130 g Zartbitter-Kuvertüre
50 ml Schlagsahne
100g Zucker und ein 1 TL Zucker
90 g Butter
3 Eier
30 g Mehl
50 g gehackte Walnüsse

Zubereitung der Schoko-Küchlein

Am Vortag:

50 Gramm der Zartbitter-Kuvertüre klein hacken und zusammen mit der Schlagsahne und einem TL Zucker in eine Schale geben. Im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen – am besten bis die Maße kalt ist, es geht aber auch lauwarm. Dann das Ganze mit dem Rührgerät aufschlagen, so dass eine schöne Creme entsteht. Diese in eine leere Eiswürfel-Form füllen. Alternativ könnt ihr auch einfach große Tupfen auf ein Backpapier setzen. Das Ganze muss dann auf jeden Fall über Nacht in den Gefrierschrank.

Schokolade

Am nächsten Tag:

Die verbleibenden 80 Gramm der Zartbitter-Kuvertüre klein hacken und in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen. Falls ihr frische Walnüsse nehmt, diese knacken und in kleine Stücke hacken. Ihr könnt aber natürlich auch schon fertig gehakte Walnüsse kaufen. Den Backofen schon einmal auf 180 Grad vorheizen.

Dann die Butter und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Die Eier dazu geben und noch einmal schön aufschlagen. Dann kommen das Mehl, die geschmolzene Schokolade und die Nüsse dazu. Alles kurz unterrühren.

Eine Muffin-Form mit Förmchen auslegen oder einfetten. 2/3 des Teigs in Muffin-Förmchen füllen. Dann die gefrorenen Schoko-Stücke vom Vortag aus dem Gefrierschrank nehmen, aus der Form lösen und je ein Stück in die Mitte jedes Muffins legen. Den restlichen Teig darüber geben, so dass die gefrorenen Stücke gut bedeckt sind.

Die Muffins im heißen Backofen (es ist sehr wichtig, dass der Ofen gut vorgeheizt ist) 10 bis 12 Minuten backen. Dann herausnehmen und kurz auskühlen lassen. Die Muffins aus der Form nehmen und nach Wunsch mit Puderzucker oder Kakao bestäuben. Am besten lauwarm servieren.

Der Trick für den weichen Kern ist, dass dieser eben gefroren in die Küchlein kommt und dass der Backofen gut vorgeheizt ist. So bleibt der Kern weich und das restliche Schuko-Küchlein wird durchgebacken.

Wer die Schuko-Küchlein mit weichem Kern als Nachtisch noch etwas aufpassen will, kann sie gut zusammen mit frischen Früchten und einer Kugel Eis servieren. Guten Appetit!

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Oh wow, sieht das lecker aus! :) muss ich mir mal bookmarken.

    Liebe Grüße,
    Petra von http://www.anothercopycat.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *