Ostsee: wie mich Fischland, Rügen und Usedom verzaubern

Ostsee: wie mich Fischland, Rügen und Usedom verzaubern
15 Apr 2014

Ich reise gerne. Am liebsten hinaus in die weite Welt. Deutschland kommt da meist viel zu kurz. Aber nun habe ich Ostsee, oder besser gesagt einige wunderschöne Flecken der Ostseeküste, kennengelernt und muss sagen: Ich habe die Region wirklich unterschätzt.

Los geht es auf Fischland-Darß. Hier ist der Sand fast weiß und wunderbar fein und weich. Der Strand erscheint ewig lang. Und das Beste: Er ist fast menschenleer. Ok, das könnte auch an der Jahreszeit und dem Wetter liegen. Aber obwohl mein Hotel direkt hinter den Dünen steht, fühlt es sich so an als wären weit und breit weder Menschen noch Häuser. Ich mag die Dünen mit dem trockenen, leicht im Wind wehenden Dünengras. Sie schützen den Strand vor dem Rest der Welt und sehen einfach malerisch aus.

Nächste Station ist Rügen. Über die Stralsundquerung – eine riesige Brücke, die Rügen mit dem Festland bei Stralsund verbindet – geht es mit dem Auto auf die Insel. Dort angekommen bin ich ziemlich überrascht. Irgendwie dachte ich ja immer, dass es im “hohen Norden” überall ganz flach ist und es vor allem Felder und wenig Bäume gibt. Aber das trifft hier alles gar nicht zu. Rügen ist hügelig und nicht nur das, es gibt eine Vielzahl wunderschöner Alleenstraßen und nicht zuletzt auch Wald. Im Innern der Insel kleine Dörfer mit teilweise etwas morbidem Charme. An der Küste haben sich die Städtchen aber herausgeputzt. Binz begeistert mich mit ganz vielen, ganz tollen Häusern. Das Seebad ist für seine Bäderarchitektur bekannt und die kann sich wirklich sehen lassen.

Zuletzt geht es nach Usedom. Der Tag ist schön sonnig, aber der Wind weht mir richtig kalt um die Nase. Während es weiter südlich in Deutschland die letzten Tage schon richtig warm war, ist es hier noch fast winterlich und richtig frisch. Aber trotzdem verfalle ich ein weiters Mal dem Charme des langen weißen Strandes, den scheinbar endlos ins Meer hinausragenden Seebrücken und der langen Uferpromenade, an der sich eine Villa neben die nächste reiht. Einfach malerisch, diese Ostseeküste.

Dieses wundervolle Ufo am Strand ist eine Außenstelle des Standesamts von Binz.

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Super schöne Fotos. Da bekomme sogar ich als “Südmensch” Lust, den Norden zu entdecken;)

    Visit me at ekule le

  2. oh, jetzt bin ich fast ein bißchen traurig, dass ich mich nicht für die Ostsee entschieden habe. Aber nächstes Jahr dann – und auf Arum ist es bestimmt auch sehr schön ;-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *