La dolce vita in Mailand

La dolce vita in Mailand
23 Mai 2013

Ja, der ein oder andere ist sicherlich verwundert: In Mailand geht man doch shoppen?! Nicht unbedingt. Vor allem wenn die Stadt nicht das Hauptziel ist, sondern die Reise an sich. Denn zusammen mit einer Freundin hatte ich den Plan, mal wieder ein paar Tage Zeit zusammen zu verbringen, durch eine andere Stadt zu schlendern, viel zu quatschen und das Leben zu genießen.

Da es also mehr oder weniger egal war, wo es hin gehen sollte, buchten wir einen Flug über Blind Booking. Auf der Website suchten wir unter Optionen wie „Party“, „Kultur“ und „Metropole Westeuropa“ eine Kategorie aus. Für ein paar Euro schlossen wir dann noch ein zwei, drei Städte aus – so ganz egal wo es hin gehen sollte, war es dann doch nicht. Und dann war der Buchungsvorgang auch schon abgeschlossen und unser Reiseziel erschien auf dem Bildschirm: Mailand!

Da war natürlich die Freude groß. Ich war vorher noch nicht in Mailand und freute mich umso mehr auf den Dom, die Galleria Vittorio Emanuele II und natürlich la dolce vita. Das haben wir vor allem in den vielen typisch italienischen Cafés und Bars aber auch auf den Plätzen und Straßen der Stadt gefunden. Ganz besonders gut gefallen haben mir die Navigli. In den Straßen und Gassen rund um die Kanäle kann man super schlendern, Menschen beobachten, Wein und Prosecco trinken, Pizza essen und einzigartige Läden und Cafés entdecken.

share

wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Ein toller Post – sehr interessant! Ich muss mich auch irgendwann mal noch trauen so ein „blind booking“ zu machen, bisher war ich dafür noch nicht spontan genug;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.