Beauty-Tipps für Mrs. Always-Online

Beauty-Tipps für Mrs. Always-Online
31 Jan 2015

Diese Beauty-Tipps sind sicherlich etwas ganz anderes, als ihr jetzt erwartet habt. Denn in diesem Post soll es nicht um Schmink-Apps und ähnliches gehen (dazu muss ich demnächst aber auch mal was schreiben ;-) ), sondern darum unsere Haut vor den Negativfolgen der Smartphone-Nutzung zu schützen. Was ich kürzlich gelesen habe, hat mich nämlich aufhören lassen:

Frauen, die den ganzen Tag das Smartphone in den Händen haben, stellen mitunter ihre Haut vor eine besondere Herausforderung.

Und wer jetzt an vom Tippen wunde Finger denkt liegt falsch. Es geht um unser Gesicht! Und um ein Phänomen namens “Phacne“. Das setzt sich aus den englischen Wörtern Phone und Acne zusammen.

Und dieser Zusammenhang kommt so zustande: Unser Smartphone ist immer an unserer Seite, d.h. in der Hand- oder Hosentasche, am Arbeitsplatz, auf dem Esstisch etc. und immer wieder in unseren (nicht unbedingt jederzeit frisch gewaschenen) Händen. So sammeln sich darauf jede Menge Dreck, Fett und Bakterien. Wenn wir dann telefonieren und den Screen an Ohr und Wange drücken, kommen die ganzen Verunreinigungen direkt an unsere empfindliche Gesichtshaut und dort können Unreinheiten und Pickel entstehen.

Eine weitere Verbreitungsform habe ich in der letzten Stunde bei mir selbst beobachtet: Ich tippe auf dem iPhone und fasse mir kurz darauf ins Gesicht. Das passiert ganz unbewusst. Vor allem wenn ich gerade nicht weiter weiß und nachdenke, wandern meine Hände wie automatisch zum Kopf. Auch so kann also Schmutz ins Gesicht kommen. Die Lösung:

Beauty-Tipps Smartphone

Beauty-Tipp 1 für Smartphone-Nutzerinnen: Das Gerät regelmäßig reinigen

Um das Smartphone zu reinigen eignet sich ein Mikrofasertuch, mit dem man in kreisenden Bewegungen das Display sauber wischen kann. Wer das gerade nicht zur Hand hat, kann das Phone auch an seiner (Baumwoll-)Kleidung reiben. Vertiefungen wie Anschlüsse putzt man vorsichtig mit einem Wattestäbchen oder Zahnstocher. Und alles was glänzt (also die Kontakte) bestenfalls gar nicht berühren. Ergänzend kann man das Display mit einem speziellen Display-Reiniger für mobile Geräte säubern.

Beauty-Tipp 2: Einen Display-Reiniger nutzen

Ich habe mir direkt einen solchen Display-Reiniger zugelegt – sicher ist sicher und für die Schönheit kann man ja nicht zu viel tun :-) Das heißt ich habe ein Putzset von “Eco moist” geshoppt. Dieses besteht aus einem kleinen (50ml) Sprayfläschchen und einem recht großen und hochwertigen Mikrofasertuch. Laut Packungsbeschreibung ist der Smartphone-Reiniger natürlich und biologisch abbaubar und er enthält weder Alkohol noch scharfe Chemikalien oder Parfümstoffe. Das hört sich doch super an! Auch die ersten Reinigungsversuche überzeugen mich: Das Mittel riecht nicht und nachdem ich eine kleine Menge auf das Display gesprüht und mit dem Tuch trockengerieben habe, glänzt mein Smartphone fast wie neu :-)

Reiniger mobile Endgeräte_Beauty-Tipps

Beauty-Tipps Display-Reiniger

Beauty-Tipp 3 für Mrs. Always-Online: Finger weg vom Gesicht

Neben dem Smartphone sind ein zweiter Ansatzpunkt die Hände. Die sollte man natürlich sowieso regelmäßig mal waschen ;-) . Darüber hinaus kann ein kleines Fläschchen Desinfektionsmittel oder auch Desinfektionstücher (gibt es beides schon ganz günstig im Drogeriemarkt) in der Handtasche weiterhelfen, wenn mal kein Waschbecken in der Nähe ist. Und nicht zuletzt sollte man versuchen, sich untertags nicht all zu oft ins Gesicht zu fassen. Da ich das aber wirklich sehr schwer finde, verlasse ich mich lieber auf die vorangegangenen Beauty-Tipps :-)

Smarphone und Beauty

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *