App der Woche: Paper Keyboard

App der Woche: Paper Keyboard
12 Apr 2015

Die App der Woche ist dieses Mal eine schöne Spielerei. D.h. ich würde sie in die Kategorie „braucht man nicht – macht aber wahnsinnig Spaß“ einordnen. Da seid ihr jetzt gespannt, was? ;-)

Paper Keyboard“ heißt die App und sie ermöglicht, genau wie der Name schon sagt, das Tippen auf einer Tatstatur aus Papier. Das funktioniert wie folgt: Nachdem man die App kostenlos heruntergeladen hat, bekommt man zunächst ein pdf-Dokument zur Verfügung gestellt, welches man auf einem weißen DIN A4 Papier ausdruckt. Auf der einen Seite des Papiers ist eine Tatstatur aufgedruckt, auf der anderen Seite ist eine Fläche markiert, auf der man das Smartphone aufstellt. Und dann kann es schon los gehen: Die Smartphone-Kamera registriert, wo die Finger sind und erkennt darüber die getippten Buchstaben. Und das funktioniert überraschend gut!

Bei meinem ersten Versuch muss ich das Blatt Papier noch an drei vorgegebenen Stellen mit Münzen fixieren, damit die Erkennung klappt. Bei meinem zweiten Versuch funktioniert es aber auch nur mit dem Papier hervorragend.

Leider kann man die Papier-Tastatur mit der kostenlosen Version der iPhone App aber nicht einfach zum Text schreiben verwenden. Sie funktioniert nur mit einigen „Tipp-Spielen“ innerhalb der App. Wer die Tatstatur auch dazu nutzen möchte, E-Mails zu verfassen oder zu chatten, muss eine kostenpflichtige Version nutzen. Diese kann für 2,99 Euro im App Store aktiviert werden. Ich frage mich aber, ob das wirklich nötig ist. Denn das Tippen über die Papier-Tatstatur ist ein großer Spaß und z.B. das Spiel, immer schneller herabfallende Buchstaben möglich schnell nach zu tippen, eine gewisse Zeit lang auch richtig lustig. Danach ist der Spaß dann aber auch wieder vorbei und ich bezweifle, dass jemand wirklich zum Chatten oder Mailen seine Papier-Tatstatur auf den Tisch legt. Dafür klappt das Schreiben auch auf kleinen Smartphones einfach zu gut :-)

APPlaus Papier Tastatur

Share

Wibke

Wibke liebt das Reisen und das Internet. Hier nimmt sie Dich mit auf ihre Entdeckungsreisen durch das Web und die Welt. Außerdem kommt der Genuss nicht zu kurz. Denn neben dem Reisen, der Fotografie und Webthemen ist das Kochen, Backen und Essen eine weitere Leidenschaft von ihr.

Comments

  1. Hey!

    Mein Traumreiseziel ist auch die USA. Ich bin mir noch nicht sicher wann ich mir diesen Traum erfülle, aber sicher irgendwann. Mir gefallen Eure Fotos! Vor allem Euer “schön beleuchtet” Foto . Man kann förmlich die Ruhe spüren :)

    Gruß Pascal

  2. Tolle Bilder. Vor allem der Joshua Tree gefällt mir. Der Nationalpark war auch einer unserer Höhepunkte während unserer Kalifornien Reise. Zu gern hätte ich dort auch in der Nacht fotografiert!

    Vielen Dank für den schönen Beitrag fürs FopaNet!

    Lg Michael

  3. Also euer Lieblingsbild ist auch meines…der Joshua Tree kommt richtig gut rüber!

  4. Servus,

    die Nachtaufnahmen sind schon klasse! Wo liegt denn das Haus, das Du im Death Valley fotografiert hast, genau? Eigentlich kenne ich mich in der Gegend gut aus, aber das Haus ist mir noch nie aufgefallen. Das ist eine super Location!

    Grüße
    Rainer

  5. Das “beleuchtet”-Bild ist sagenhaft – ich musste sofort an Akte X denken. Bestimmt landet da gleich ein Außerirdischer …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *